Donnerstag, 10. Februar 2011

Die schwarze Flut Teil II

Ja, sie hört einfach nicht auf! Gestern war wieder einer dieser vermummten da und mein armer Schmied hat sich fast in die Tunika geschissen. Hört das denn nie auf? Zumal der jetzt auch noch zur Schmiede kam und mein Ava annehmen musste der will was von ihm, muss ja nicht immer das Schärfen einer Klinge sein. War aber alles halb so wild  und nach einen kurzen Smalltalk mit aggressiven Unterton, geht das überhaupt, ging er dann auch wieder und der Schmied konnte den Held vor seiner Kajira spielen. Interessanter war aber was sich im Hintergrund, vor und im Feuerkrug abspielte.

So und jetzt hab ich ein Problem, da wollt ich mich mal so richtig gepflegt über was auslassen und was passiert? Rundherum in den anderen Blogs scheinen fast alle ähnliche Themen zu haben, zwar mehr unter dem Aspekt früher war alles besser aber man regt sich über Dinge auf die scheinbar falsch laufen, also genau das was ich auch vor hatte. Da ich ja selber erst seit letzten Mai dabei bin gibt es zwar bei mir noch kein so richtiges früher aber trotzdem hab auch ich manchmal das Gefühl das einiges so nicht richtig sein kann. So eben auch gestern Abend.

Nun bin ich ja erst bei Band 14 angelangt, gestern frisch beendet, und das was ich da am Rande erlebt hatte wird vielleicht erst in Band zwölfundneunzig beschrieben. Da aber die Gestalten zum Überthema schwarze Flut ganz gut passen versuch ich es trotzdem nochmal. Am Anfang, als die drei die Stadt betraten und in gebückter Haltung den Feuerkrug umkreisten, dachte ich ja noch das wäre so ein Thorvi mit seinen beiden Bonds, doch dann sah ich das die beiden Weiber auch Bögen und andere Waffen trugen und normal läuft ja selbst eine Bond aufrechter. Außerdem stand im Gruppentag das übliche Sa Me irgendwas. Jetzt wurde es spannend, zumal auch der Kerl der die beiden begleitete ein Sa Me irgendwas war.

War verdammt warm gestern.
....aber niedlich anzuschaun.














Da er mir nicht wie ein Kajirus erschien, zu dem auch noch bewaffnet war und ich mir beim besten Willen auch nicht vorstellen konnte das Panther ihre Kajirii auf ihren Streifzügen mitnehmen, brach jetzt mein mühsam aufgebautes Gorbild völlig zusammen. Also ein Jarl mit zwei Bonds war es nicht. Zwei Panther mit einen Kajirus konnte es auch nicht gewesen sein. Nur was war es dann? Was zum Kur sind in schwarze Felle gekleidete Kampfgemeinschaften zwischen Frauen und Männer und was treibt die bis nach Kasra?


GR

Kommentare:

  1. Mambas teilen sich ja den Dschungel mit den Talunas, treiben sich also etwas östlich von Schendi herum. Die sahen mir aber eher etwas Nördlich aus. Das es Valkyren seien, war gestern Abend noch im Angebot.

    AntwortenLöschen
  2. Mal ehrlich, meinst du ein Mambatribe würde es da sooo genau nehmen? Ich denke kaum.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab ja nach dem alles vorüber war mal in eines der Profile geschaut um zu gucken was das für Sa me´s waren. Wenn es Mambas gewesen wären, hätte das ja bestimmt in der Gruppenbeschreibung gestanden. Ok gegen meine Theorie spricht das da auch nichts von Panther oder Taluna stand, sondern nur das sie ein Tribe sind, von was auch immer.

    Was mich aber an den Mambas dann noch wundert ist, kämpfen da auch Frauen? Ich bin erst vor kurzen mit Band 13 "Die Erforscher von Gor" fertig geworden und da werden die Mambas ja erwähnt aber kein Wort davon das da auch Frauen kämpfen.

    AntwortenLöschen