Sonntag, 22. Januar 2012

Der Camisk und was daraus wurde

Nachdem ich die Behauptung aufgestellt habe, das mir ein Camisk nicht steht, hatte ich die eine oder andere Frage aus dem nichtgor Bereich was denn überhaupt ein Camisk, bzw in den deutschen Übersetzungen Kamisk, sei.
Auch wechselte eine große Menge grober Stoff den Besitzer. Ich sollte später erfahren, das hieraus
Kamisks geschneidert wurden die einfache, ponchoartige Kleidung der goreanischen Sklavin. Die Kamisks der Mädchen waren bei dem Überfall verbrannt und sie machten sich nun unter Targos Anleitung daran, neue knielange Kleidungsstücke zu schneidern.
Band 7, Sklavin auf Gor

Die wichtigen Punkte: derber Stoff, Ponchoartig, Knielang! Dann habe ich mich mal auf die Suche gemacht, hauptsächlich im Marketplace. Beim Versuch was zu finden das der Beschreibung nahe kommt bin ich kläglich gescheitert. Gerade mal ein einziger Camisk entsprach in etwa der Beschreibung in dem Buch.

https://marketplace.secondlife.com/p/Camisk-light-blue/2012370
Die regelmäßigen Blogleser werden wissen wo es herstammt. Richtig, von Zasta! Warum das Angebot in dem Bereich so unwahrscheinlich klein ist, ist klar! Welche Spielerin einer Kajira legt sich schon solch einen oder einen noch buchnäheren Camisk zu wenn sie so etwas tragen kann.

https://marketplace.secondlife.com/p/JR-Vella-Camisk-White-MEGA-PROMO-15L/1967728
https://marketplace.secondlife.com/p/Songfeather-Sugared-Sweet-white/2463002
https://marketplace.secondlife.com/p/Floor-Candy-Cute-Pink-Camisk-gorean-camisk/2155744

Drei Beispiele von tausenden. Eventuell muss man sich einloggen weil die Angebote als Adult geflaggt sein können. Ich will hier aber auch niemanden was vorschreiben und schon gar nicht den Spielern einer Kajira die Schuld geben, genauso liegt es ja auch an den Männern, ich nehm mich da gar nicht aus, die ihre Kajira so rumlaufen lassen. Wir sind ja auch visuell sehr stark ansprechbar.

GR

Kommentare:

  1. *grinst* Fast ein Jahr im Shop, drei, maximal viermal verkauft. Kommt das Wort "Gor" in den Schlagwörtern vor, stuft Linden das Angebot automatisch auf "Moderat", kommt gar "slave" vor, kann man es nur noch unter "adult" finden.

    Buchnahe Kleidung verkauft sich nicht wirklich gut. Es muss Gezuppel dran sein. Ist mir aber auch nicht sooo wichtig - ich verkaufe meine Narben/Wunden/etc. - der Rest ist Zubrot und wird nur in den Shop gepackt, wenn ich es für irgendeinen RP-Anlass gebaut habe. Extra für den Shop lohnt es nicht, Kleidung zu machen.

    Ich zitiere mal nur aus Deinen Links: "Sugared", "Sweet", "Cute", "Candy", "Pink" ... Braucht man eigentlich noch nichtmal zu sehen, um zu wisen, worum es geht. Richtig - Prinzessinnenkostüme! :D

    AntwortenLöschen
  2. Das Gute den Camisk von dir war aber ich hatte wenigstens ein gutes Beispiel und glaub mir ich habe lange gesucht im Marketplace. Und alles nur weil man mal den Erklärbär machen will/muss.

    AntwortenLöschen
  3. Menno, dann erklär aber auch, dass das nur eine mögliche Form des Camisk ist. Der turianische sieht aus wie ein umgedrehtes "T", dass der Rücken frei ist, und ein gängiger Camisk ist zwar ein Poncho, aber mit einer praktischen Schnur oder dünnen Kette, die zweimal kreuzend um den Körper geführt wird, auf Figur gebracht.

    Ich war übrigens lange mit einem korrekten Camisk unterwegs, und musste mir von einigen Jungs anhören, ob ich denn nicht etwas anderes hätte als diesen Sack? (Dabei war es einer von ViGo! Ich fand ihn sehr schön!)

    AntwortenLöschen