Dienstag, 9. Juli 2013

Ein paar Dinge gerade gezogen

Ja es war ein Alleingang gewesen was Kin und ich beschlossen hatten aber jetzt war alles in die Wege geleitet und konnte eh nicht mehr rückgängig gemacht werden. Was also blieb war das dritte Ratsmitglied zu unterrichten und zu hoffen das er ähnlicher Meinung war wie wir. Eigentlich war das Kin seine Aufgabe aber er war wohl noch nicht dazu gekommen und da die Zeit drängte machte ich mich auf den Weg zum Hof. Bei einen guten Paga und reichlich Wurst, Fleisch und Schinken vom El Commandante, erläuterte ich dem Krieger was wir beschlossen hatten. Es zeigte sich das er die Erfolgsaussichten ähnlich skeptisch einschätzte wie ich aber schlussendlich meinte er, man könne eh nur einen Tod sterben, also können wir das auch riskieren.


Dafür hatte er aber einige gute Vorschläge was wir tun könnten falls diese unsere Aktion fehlschlägt. Diese Maßnahmen würden zwar nicht zwingend das gleiche Erreichen aber sollte alles andere fehlschlagen so würde unsere Position dadurch weiterhin gestärkt werden und wir hätten in der Zukunft auch weiterhin alle Mittel in der Hand unsere Ziele durchzusetzen. Es lagen spannende Zeiten vor uns. Das Gespräch mit dem Krieger verlief also deutlich unkomplizierter als zunächst von mir erwartet, das zeigte mir dass das von Kin und mir beschlossene Vorgehen, das Richtige war. Zeit mich zu verabschieden!


Auf dem Rückweg in die Stadt wollte ich noch bei der Pinion vorbei um mit ihr über dass zu sprechen was mir der Legat aus Kasra ausgerichtet hatte. Ihre Person betreffend und natürlich auch die Aussagen die er zu der fraglichen Sklavin und deren Besitzer getätigt hatte. Meine Bemühungen waren leider nicht von Erfolg gekrönt da sich ihr Haus als verwaist präsentierte und sie selber wie ich später noch von Katy erfahren sollte, noch auf ihren Landsitz weilte. Na gut, dann muss ich mir das eben für später aufheben. Ich setzte meinen Weg in die Stadt weiter fort und steuerte zielstrebig die Herberge an, wo sich Gäste aus Lydius eingefunden hatte.

Es waren Magnus und die Sängerin Sam, die Situation wirkte so als wenn die Beiden auf Einladung von Tharkan da waren. Ob dem so war, keine Ahnung! Ich setzte mich zu ihnen und versuchte mich in die Unterhaltung mit einzuklinken, was nicht wirklich schwierig war, denn auch sie hatten von der Krise am Delta gehört und wollten näheres dazu wissen. Die Situation war ein wenig vertrackt, denn soweit wir wussten versuchte Cos Lydius auf seine Seite zu ziehen und da wir ja über die Voskliga mit Turmus verbunden waren, könnte es durchaus sein das wir uns bald mit gezogenen Gladius gegenüberstehen. Natürlich nur sinnbildlich, denn weder Sam noch ich würden bis dahin lernen wie man mit einem Gladius umgeht.


Doch heute, so waren wir uns am Tisch einig, heute können wir noch in Ruhe einen trinken und brauchen uns nicht an die Gurgel zu gehen. Und da wir offiziell noch keine Feinde waren, nutzte Tharkan die Gelegenheit und engagierte Sam zu einem Gastspiel in Jorts Fähre. Doch jetzt hieß es erst einmal die Sängerin unterzubringen. Es waren zwar beide Gästezimmer frei aber ich hätte es ehrlich gesagt lieber gesehen wenn Sam, so wie es Shani vorgeschlagen hatte, bei ihrer Kastenschwester Nyn unterkommt, doch diese weigerte sich vehement. Selbst als wir ihr die Unterstützung der Sklavinnen zusicherten, damit diese noch schnell ihr Haus herrichten, lehnte sie kategorisch ab.

Sie schien da sehr eigen zu sein wen sie in ihr Haus lässt und wen nicht. Wenigstens willigte sie ein das sie bei ihr im Haus proben darf und wer weiß, vielleicht hören wir sogar ein Duett. Dann löste sich die Runde so nach und nach auf und auch ich zog es vor mich in die heimischen Felle zu begeben, wer weiß wie lange wir noch in Frieden werden schlafen können.

GR

Kommentare:

  1. "El Commandante", bleibt zu hoffen das das kein Bezug sein soll zu Kubas Staatschef, vielleicht haben ja die Kurii nach Gor verschleppt.

    AntwortenLöschen
  2. El Commandante war der Name des Bosks der geschlachtet wurde, benannt nicht nach Fidel Castro sondern nach dem Kommandanten der Stadtwache von Jorts Fähre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und der wurde vor laaaaaaanger langer Zeit nach einem Streit eines Kriegers mit seinem Hauptmann so genannt, um eben diesen zu ärgern ^^

      Löschen