Donnerstag, 15. August 2013

neue Version Singularity Viewer

Mittwoch, der dritte Tag der Hand, Trainingstag der Rarii und somit nicht viel zu holen für einen Händler wie mich. Normal gehe ich an solchen Tagen auf Reisen, war ich im übertragenen Sinne gestern auch, einer Erkundungsreise sozusagen, allerdings...... naja lassen wir das und wenden uns technischeren Dingen zu. Es ist nämlich vorgestern eine neue Version der Singularity Viewers erschienen. Jetzt wird sich der eine oder andere sicher wundern wieso ausgerechnet ich über den Singularity schreibe, haben doch die meisten mich als vermeintlichen Fanboy des Firestorms in Erinnerung. Nur ist es ja so das der Firetsorm bei mir extrem zickt. Dreimal Kamera schwenken und ein Foto später und ich finde mich im Off wieder. Also musste ich mich nach einem Ersatz umschauen den ich im Singularity gefunden habe.

Ich glaube zwar nicht das dieser Fehler unbedingt im Firestorm begründet liegt, schließlich habe ich dieses Phänomen auch mit dem Singularity aber eben in deutlich abgemilderter Form. Mein Verdacht liegt ja eher bei dem beiden Viewern zugrunde liegende Lindencode im Zusammenspiel mit dem noch von mir verwendeten XP oder der Grafikkarte oder oder oder. Warum sich das nun unter dem Singularity weniger stark auswirkt als beim Firestorm weiß ich nicht. Aber zurück zum Thema. Der Singularity liegt seit gestern in der Version 1.8.1(4863) vor. Download für Windows hier! Das wohl auffälligste ist das der Viewer jetzt mit einer fast vollständig in deutsch gehaltenen Oberfläche daher kommt. Gut einige Übersetzungen, vor allem von Meldungen im Chat sind noch verbesserungswürdig und auch Meldungen wie "[First][Last] ist online! sind nicht gerade hilfreich, weil es mir nicht hilft wenn mir die Variablen statt der richtigen Namen im Chat angezeigt werden. Da muss also noch nachgebessert werden.

Was sonst noch alles geändert wurde kann man, sofern man des englischen mächtig oder in der Lage ist einen Translator zu bedienen, hier nach lesen. Einige ausgewählte Punkte sind:

  • Voice Morphing
  • Die zusätzliche Unterstützung für Webprofile
  • Die RLVa Implementierung wurde überarbeitet
  • Es gibt neue Export / Importfunktionen
  • Die Funktionalität des Radars wurde verbessert
  • dazu gibt es ein paar neue Shortcuts und
  • neue Debugeinstellungen
Den Rest kann sich jeder selbst zusammen suchen. Ach ja eins noch und für viele wahrscheinlich das Wichtigste. Die aktuelle Version der Singularity kommt immer noch mit der altbackenen Oberfläche des V1 Viewers.

GR

Kommentare:

  1. hmm Georg,
    ich denke da bist du nicht alleine.
    Auch bei mir und bei vielen Usern mit denen ich drüber sprach, neigt der firestorm seit etwa drei bis vier Wochen dazu, einfach einzufrieren wenn man ein wenig herum zoomt. Und aye, oft rennt der Avi derweil unbemerkt weiter, sodass man sich auf einmal vor einer Wand sieht und die Mitspieler fünfzig meter zurückgelassen hat obwohl man nur drei Schritte machen wollte.

    Auch ich bin noch auf xp und hab ne ziemlich doofe ATI. Dennoch, alle die das vermelden können nicht diese beiden Komponenten haben. Ich gehe eher davon aus, dass es ein SL Problem ist da es fast jeder kennt mit dem ich sprach.Mal mehr, mal weniger, aber überall kommt es vor.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass sich das beruhigt wenn LL seine ganzen Neuerungen etabliert hat, alle Server mit dem SSB laufen, die CHUI Geschichte durch ist und die Third Party Viewer alle Bugs beseitigt haben die sich daraus ergeben. Weisst ja, die Hoffnung stirbt zuletzt! Mühsam ist es allerdings. Sehr mühsam. Singularity ist für mich dennoch keine Alternative, aus dem einfachen Grund weil ich nicht so ein alter Hase bin, dass ich den V1 noch erlebt hätte. Dessen Interface ist mir einfach zu ungewohnt. Und..........ich HASSE das Pie Menü :-)

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt ich habe XP und eine Nvidia. Insofern ist eine Komponente schon mal anders. Was ich bei meinem Rechner beobachtet habe ist, das durch das Zoomen und und Kamera schwenken, was ja fürs Bilder machen notwendig ist, der RAM schnell voll läuft, sind nun mal nur 4GB unter XP, und dann erfolgt der Abflug. Da der Firestorm von Haus aus ein wenig Speicherlastiger ist, ist eben auch der Abflug schneller als beim Singularity. Während ich mit dem Singularity den ganzen RP Abend mit einem Freiflug in der Regel hinkomme, geht das beim Firestorm im Halbstundentakt.

    Und was die Oberfläche angeht, ja das ist Geschmackssache. Wenn man sich erstmal an das neue Interface gewöhnt hat, kommt man damit in der Regel auch besser und schneller zurecht. Da der Mensch aber ein Gewohnheitzstier ist artete der Interfacestreit mal wieder zu einer Art Glaubenskrieg aus. Wobei die ersten Ansätze mit Sidebar etc im V2 natürlich wirklich grottig waren. Jetzt allerdings, vor allem so wie es im Firestorm gelöst ist, ist die Bedienung deutlich besser als im der V1-UI. Das Pie-Menu nutze ich allerdings immer noch. Ein wenig Nostalgie sei mir verziehen.

    AntwortenLöschen