Mittwoch, 21. August 2013

Teslit

Reisen die Dritte oder gar die Vierte? Ich weiß es nicht! Ich weiß nur das heute die nächste Tour anstand, diesmal wieder nach Teslit. Doch vorher hatte ich noch ein paar Kleinigkeiten in Jorts Fähre zu erledigen. Ich wollte mit Joam noch über die Leihkajirae für den Se'Kara reden, musste mit Kin noch ein paar Abgesandte festlegen die in weiteren Städten für den Markt werben sollen und hatte noch ein paar bürokratische Dinge zu erledigen. So ließ ich mir vom Slaver die letzten Einnahmen aus Verkäufen von der Stadtkette geben und brachte mit Aurelia den Pachtvertrag für die Bäckerei unter Dach und Fach, dann konnte es endlich losgehen.


Nach Teslit reiste ich nun schon das dritte Mal. Nach dem bei meinen ersten beiden Besuchen der Ort wie ausgestorben war, hoffte ich das ich diesmal mehr Glück haben werde. Doch der erste Eindruck schien zu bestätigen was ich schon geahnt hatte. Wieder war alles menschenleer! Doch halt, als ich mich umschaute sah ich einen Mann im Laufschritt in einer Entfernung von wenigen Metern an mir vorbeirennen, doch bevor ich mich bemerkbar machen konnte, verschwand er in seinem Haus und ließ mit lautem Krachen die Tür hinter sich ins Schloss fallen. Nun stand ich wieder allein in den Gassen von Teslit herum. Doch dieses Mal wollte ich mich nicht so einfach geschlagen geben.


Ich lief also durch die Gassen und ließ meine Stimme lautstark erschallen und auch wenn mir das Glück bei meiner Suche nach einer menschlichen Seele nicht wirklich hold war, so fand ich wenigstens zwei Kajirae denen ich etwas auftragen konnte. Das einzig Gute an der Sache war, das beide dem Administrator von Teslit gehörten und so konnte ich hoffen das mein Anliegen den Weg zu den richtigen Ohren finden wird. Ich trug den Beiden also auf ihren Herrn folgendes zu übermitteln: "Das in gut zweieinhalb Hand ((07.09. bis 11.09.)) der dritte Markt am Sardar, der Se'kara stattfindet und die Einwohner dieses Ortes eingeladen sind dieses Fest mit uns zu feiern. Für die offizielle Abordnung kann ein Zelt angemietet werden. Desweiteren wird in wenigen Tagen das offizielle Programm der Feierlichkeiten per Boten verteilt werden."


Ich hatte den Eindruck das dies bei den beiden Sklavinnen angekommen war, ob diese Information es dann auch, vor allem vollständig und richtig, bis zum Administrator schaffte konnte ich nur hoffen. Mehr konnte ich nun in Teslit nicht mehr tun und trat deshalb die Rückreise nach Jorts Fähre an. Eigentlich wollte ich gleich bis zu meinem Haus durchstarten aber auf Höhe der Herberge hielt man mich auf. Kin wollte noch ein paar Kleinigkeiten wegen dem Se'Kara mit mir besprechen und nach dem er sich dann verzogen hatte, kümmerte ich mich noch um zwei Besucherinnen. Es war Alja die noch eine Bekannte von sich aus Belnend im Schlepptau hatten. Während ich dachte es gibt die nächste Lieferung an Heilmitteln waren sie aber auf der Suche nach einer Schneiderin.

Da konnte ich ihnen leider nicht weiterhelfen, denn unsere Schneiderin hatte sich für heute schon verabschiedet und auch ihre Nachfrage wegen einen Stand beim Se'kara Markt konnte ich nicht im vollem Umfange beantworten. Wir hatten Rannug die Konzession erteilt die Stände auf dem Händlermarkt am Sardar zu vermieten, deshalb verwies ich sie an ihn und sagte ihr auch das er jetzt in Ra-Rir ansässig ist, einem kleinem Dorf in der Nähe des Deltas. Aber ich konnte Alja zumindest sagen wo sie ihren Lieblingskrieger findet, Jarcath buchte sie ja öfters als Reiseschutz. Allerdings bat ich sie das sie, bevor sie abreist Jarcath noch zu mir schickt, hatte ich doch noch einen Auftrag im Namen der Stadt für ihn den er bei der von Alja geplanten Reiseroute gleich mit erledigen konnte.

GR

Kommentare:

  1. Boah, Teslit sieht super schön aus! Ist das wirklich so, oder eher wie beim Se Kara Markt, wo vieles (noch) Deinen Künsten als Knipser zu verdanken ist?
    Teslit sieht nach Gassen und Winkeln aus, verträumter kleiner Stadt und bautechnisch erfreulich gut!
    *macht einen Knoten ins Taschentuch ihres Herrn und legt rein zufällig die Karte vom Gebiet um Teslit herum auf den Tisch ihres Herrn*

    AntwortenLöschen
  2. Nein Teslit ist wirklich so wie es auf den Bildern aussieht, gefällt auch mir optisch außerordentlich gut. Kleine Gassen, schön verwinkelt, eine wohltuende Abwechslung.

    Leider war ich dreimal dort, immer Abends zur, wie man annehmen sollte, Hauptspielzeit. Doch jedesmal flohen die Spieler vor mir. Beim ersten Mal ging der letzte der noch auf der SIM war schnell off, beim zweiten mal saßen nur zwei OOC/AFK rum und haben geangelt und beim dritten Mal, rannte wirklich einer an mir vorbei ins Haus zu seiner Gefährtin und beide waren dann nicht mehr gesehen. Ich weiß nicht ob mein Char stinkt oder ob da Leute spielen deren Alt ich mal verärgert habe, keine Ahnung.

    Wenn ich die Sklavin, die ich von früher her kannte, nicht aufgetrieben hätte, wäre auch diese Reise umsonst gewesen. Ich hoffe ihr habt mehr Glück als ich falls ihr euch mal Teslit anschauen wollt. Optisch ist es das auf alle Fälle wert.

    AntwortenLöschen