Montag, 9. September 2013

Se'Kara - Tag2

An RP für mich ist dieser Tage kaum zu denken. Schuld daran ist in erster Linie ein ständiges Hintergrundrauschen diverser IMs und das meine männlichen Multitaskingfähigkeiten nicht ausreichen um das alles gleichzeitig abzuarbeiten. Also halte ich mich ein wenig im Hintergrund. Doch das soll keine Beschwerde sein sonder lediglich die Erklärung für meine Maulfaulheit im RP. Ansonsten bin ich mehr als begeistert  wie das Angebot Se'Kara angenommen wird und die Arbeit aller Organisatoren, Vorbereiter, Arbeiter und Durchführenden somit nicht umsonst gewesen ist.


Als ich gestern am Nachmittag schon mal die Zeit hatte On zukommen und mich auf den Markt umzuschauen, war es noch ein wenig ruhiger und ich hatte Gelegenheit mit Rannug aus Ra-Rir zu sprechen, der für uns die Organisation des Händlermarktes übernommen hatte und ihn zum Erfolg geführt hat. Fast alle Stände sind vergeben, nicht vermietet, sie sind kostenlos zu haben gewesen, auch wenn einige wieder abgesprungen sind, so hat man doch dieses typische Marktfeeling.

Der Tanzwettbewerb der Kajirae fiel leider Mangels Anmeldungen aus, wahrscheinlich besteht da nicht mehr so das Interesse wie das vor einiger Zeit noch gewesen war, so das kurzfristig ein Alternativprogramm aus dem Boden gestampft wurde und sich wenigstens zwei Kajirae und ein Kajirus für Tanzdarbietungen außer Konkurrenz fanden.


Dann war es aber auch schon an der Zeit die Sklavinnen die temporär auf den Block versteigert werden sollten in die Spur zu schicken damit sie für sich und die Auktion Werbung laufen. Hier geht noch mal unser Dank an Enkara und Dein Himmel, die ohne zu zögern eingesprungen sind als unser Slaver uns im Stich gelassen hatte, und die Auktion vorbereitet und durchgeführt haben. Fünf oder sechs Kajirae wurden für die Dauer des Se'Kara versteigert bis dann bei der letzten Sklavin ein ungehobelter Fellträger aus dem Norden die Auktion störte und sinngemäß meinte das diese braven Mädchen doch nichts seien und er viel feurigere, wildere Ware für echte Männer dabei habe.


Nach einem kurzen Wortgefecht zwischen dem Enkara Slaver und dem Fellträger, startete der Nordmann noch kurz ein Überzeugungsritual mit Pfeil und Bogen und dann begannen seine, bis dahin im Wagen verborgenen Waldweiber zu tanzen.


Leider hielt der Wagen den durch die Tänze hervorgerufenen Erschütterungen nicht stand und ein Gitter fiel ab, erschlug halb den Nordmann, was zur Folge hatte das alle Waldweiber fliehen konnten.


Die Überraschung unter den Zuschauern war dabei so groß das leider keiner auf die Idee kam sich solch ein Waldweib zu fangen. Hier gilt unser Dank den Pallas Showgilrs von den Amazonen, frisch von der Erde eingeflogen, haben sie eine mehr als überzeugende Show geboten, die mit Sicherheit  bei dem einen oder anderen für offen stehende Münder gesorgt hat.


Gestern war der Zuspruch so groß das wir, auch um die Showtruppe auf die SIM zu bekommen, das Limit zeitweise auf 70 Avatare hochsetzen mussten. Der SIM hat das nicht viel ausgemacht aber mein Viewer, meine Grafikkarte, mein PC, was auch immer war überfordert und hat es nicht mehr geschafft alles richtig darzustellen. Sei es nun ob Avatare grau blieben, Primanhänge fehlten oder Meshes nicht geladen wurden, das alles tat dem ganzen Spaß aber keinen Abbruch.

Und als Beweis dafür das nicht nur ich Spaß hatte und noch immer habe, hier ein Blogpost von Fredi zu dem Thema Se'Kara.

Fredis Blogpost

Außerdem sind ihre Bilder auch viel schöner als meine!

GR

Kommentare:

  1. Das war ein toller Abend, ich habe nicht gemerkt, dass der Slaver "nur" eingesprungen war und auch nicht, dass das Gepöbel des Nordmanns abgesprochen war. Ich ärgerte mich sogar kurz über den "Blödmann der die Veranstaltung stört". ^^

    AntwortenLöschen
  2. Jap, der Übergang ist perfekt gelungen, dass ging nicht nur dir so Fredi :)

    AntwortenLöschen