Donnerstag, 10. Oktober 2013

Bäckerin willkommen

... und wenn wir nicht schon Zweie hätten, dann erst recht. Gerne auch mit Systemwaren und das gilt eigentlich für jeden Beruf der sich mit Systemwaren, egal welche, darstellen lässt. Derjenige der bei uns auf der SIM mit Systemwaren spielt muss sich nur darüber im klaren sein das er bei uns keinen Wirtschaftskreislauf vorfinden wird und so seine Waren nicht gegen andere Systemwaren tauschen kann oder gar mit Coins bezahlt wird. Ja auch seine Zutaten, Grundstoffe oder sonst etwas muss er sich auf anderen SIMs erhandeln. Das liegt daran das die Masse unserer Spieler sich mit solchen Dingen im RP nicht beschäftigen will. Wer es aber für sich als Bereicherung ansieht, Bitte schön!

Auch ich bin einer der keinen Wert auf Systemwaren legt und seine Waren in der Regel nur emotet oder eben mal was Selbstgebasteltes auf den Tisch legt. Das reicht mir vollkommen. Auch weil ich den Händler eben nur als Backround für mein eigentliches RP sehe. Das man aber, wenn man es nicht darauf anlegt gerade alles selbst anzubauen und zu züchten, sondern sein RP so ausrichtet das man sich alles was man braucht um seine Torte zu backen IC besorgt, trotzdem schönes RP haben kann, was nicht nur daraus besteht den ganzen Tag den Bosk zu massieren, das hat Kiu in ihren Blog ganz gut beschrieben.

http://goreanpilgrim.wordpress.com/2013/10/10/ehrlich-sein/

Und der Post zeigt auch, das Andere auch nur mit Wasser kochen und sich im Zweifelsfall mit Windeln wechseln RP-technisch über Wasser halten.

Und dann gabs das noch hier, ich weiß zwar nicht genau wie ich es einordnen soll aber ich fands gut.

http://ludus-calpurnianus.blogspot.de/2013/10/es-gart-in-gor-oder-ach-la-mich-doch.html

GR

Kommentare:

  1. Und ich wundere mich, woher die vielen Zugriffe kommen :-) Danke, Georg. Schön, dass nicht nur die Jubelperser Leser haben.
    Man kann übrigens jeden Kritikpunkt, den die Turmus-Fraktion an die üblichen Freizeit-RPler hat, 1 zu 1 zurückspiegeln.
    Wenn sich Selena/Tekko in einem Kommentar aufregt, dass eine Klima-Kajira wahrscheinlich (denn ich war nie mit Tekko auf Reisen!) um die "Pixelhaufen"-Bosks gekümmert hat, dann hätte sie auch Grund gehabt, sich auf über Greta/Amira aufzuregen, die sich um den Pixelhaufen "Laertes-Baby" gekümmert hat. Aber davon keinen Ton. Das war "immersives RP".
    Merke: Den Maßstab für RP setzen Cato/Amira/und deren amigos.
    Ist das ein Filz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was bin ich froh, dass ich den Maßstab für mein RP noch selbst setze. Glück gehabt :)

      Löschen
    2. Es ist doch sicher so, dass die meisten Spieler gewisse Rahmenbedingungen für ihre Rolle akzeptieren. Beim Zar gibt es nicht erlaubte Züge und erlaubte, und jeder Spieler sucht sich unter den erlaubten seinen Zug, der ihm ins Konzept passt, heraus. Solange der Zug erlaubt ist, muss sich kein Spieler für diesen rechtfertigen.

      Doch schlechte Drehbuch-RPs (es gibt auch gute, denke ich) verlangen von einem Spieler genau diesen und nur diesen Zug. Mit der Begründung: Sonst wäre der Plott in Gefahr.

      Das ist ein Witz, aber ein schlechter.

      Noch ein schlechter Witz:
      Es wird in Zastas Blog, in den Kommentaren, die These aufgestellt, es gäbe diese Alternative: "Entweder gelenkter Plott oder kleinkarierte Langeweile!"

      Erinnert an diese Plakat-Aktion der Nazi in Österreich vor Hitlers Einmarsch: "Nationalsozialismus oder bolschewistisches Chaos?"

      Ein Drittes soll oder darf es nicht geben. Wie durchsichtig ist das denn?

      Ich habe mit meinen selbstorganisierten Spielen mehr Spannung und Freude gehabt als an Cato/Amiras langweiligem Plott in Hochburg, tut mir leid. Kann es nicht anders sagen.

      Gut, jetzt bin ich in deren Augen kleinkariert. Na und? Lieber kleinkariert und selbstständig als großkariert und ein Jubelperser. Nur Diktatoren brauchen selbige!

      Außerdem: Diese Alternative "Plott oder Kleingarten" ist falsch. Es gibt so vieles dazwischen, das weiß ich. Man kann Spiel mit vielen zusammen haben, das zu einem spannenden Plott sich formt. Wenn man seine Mitspieler als erwachsen akzeptiert und ihnen ihren Spielraum lässt.

      Löschen
  2. Wobei ich mich ja noch bei dir entschuldigen muss Kiu. So kommst du nämlich nie auf den Roleplaylistenblog. Denn nachdem nach dem Fall von Turmus schon alle neakritischen Blogs dort aus der Liste getilgt wurden sind, wurde sie jetzt noch einmal gesäubert. Nun werde ich mein Blog wohl schließen müssen, immerhin fehlen mir jetzt pro Tag drei bis vier Klicks.

    AntwortenLöschen
  3. The Weichei and the Leberwurst strike back ^^

    Ach, Georg, macht mir nix aus, dass ich nicht auf dem RP-Listen-Blog lande. Da sind genau die Blogs versammelt, die ich gemeinhin nie gelesen habe. Warum jetzt damit anfangen?

    Ich hoffe, Du machst weiter trotz fehlender Klicks usw... Ich weiß, wird schwer sein, die Einnahmen durch Werbung gehen so zurück, wie will man sich da noch finanzieren... Aber irgendwie schaffen wir es. Ich glaube an uns.

    Ausgleichen kann ich den derben Verlust nicht, aber ich würde Dich gerne auf meine Blogroll setzen!

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine aufmunternden Worte und natürlich darfst du mich auf deine Blogroll setzen.

    AntwortenLöschen